Event
08.06.24 – 14.08.24

"FREE TIME" / DIE „FREIE ZEIT“

"FREE TIME" / DIE „FREIE ZEIT“

Anamarija Batista & Iva Simčić, Renate Bertlmann, Anna Hofbauer, Maria Meinild, Marietta Mavrokordatou, Joëlle Tuerlinckx, Pınar Öğrenci

Kuratiert von Anamarija Batista (in Kooperation mit Ivana Marjanović)

Die Frage der „freien Zeit“, also der Zeit, in der wir uns von Aufgaben der Existenzsicherung befreien, um etwas anderes zu tun, wird im Zuge der digitalen Transformation neu verhandelt werden müssen. Es ist eine Zeit, in der wir die Möglichkeit haben, uns frei zu bewegen, die Menschen zu treffen, die wir treffen wollen. Es ist eine Zeit der Emotionen, der Annäherung und des Diskurses. Es ist eine Zeit des Nachdenkens. Es ist eine politische Zeit, die Veränderungen vorbereiten kann. Es ist die atmosphärische Zeit, die Zeit des Eintauchens.

Es ist jedoch nicht nur die „freie Zeit“, die verhandelt wird, sondern auch die Orte und Praktiken dieser Zeit. Freie Zeit ist auch mit Wegen, Zeitlichkeiten usw. verbunden. Ob sie nun an analogen oder digitalen Orten stattfindet – in Cafés, auf Plätzen, in Parks, am Meer, bei digitalen Spielen usw. – sie ist mit Begegnungen, Aufregung, Entspannung und Inspiration verbunden.

Diese Ausstellung will über die Verhandlung von „freier Zeit“ nachdenken, indem sie ihre ästhetischen Schichten und atmosphärischen Wolken erkundet. Was assoziieren wir mit „freier“ Zeit? Wie verändern sich unsere Assoziationen im Zuge der Intensivierung konsumkritischer Praktiken, neuer Privatisierungswellen und Krisen? Inwieweit ist „freie Zeit“ politisch und wie verhält sie sich zu Fragen der Transformation?