01.07.2022-10.07.2022

KUNSTRAUM INNSBRUCK SUMMER SCHOOL

Bild: Dan Perjovschi, Kunstraum Summer School, 2021

Kurse, Party, Vorlesungen, Performances, Präsentationen

Anmeldefrist verlängert bis 29.06. (vormals 19. Juni 2022)



Mit dem neuen Projekt

Kunstraum Innsbruck Summer School 1. 7–10.7.2022

verschränkt der Kunstraum künstlerische Praxis und kritisches Wissen, kulturelle Produktion und Fragen aktueller sozio-politischer Diskussionen. Wir laden dich ein, dich

bis zum 19. 6. 2022

für dieses transdisziplinäre Kursprogramm anzumelden. Die Zahl der Teilnehmer*innen ist beschränkt.

Sprachen: Englisch und/oder Deutsch.

AN WEN RICHTET SICH DIE SUMMER SCHOOL?

Kunstbegeisterte, Künstler*innen, Architekt*innen, Kurator*innen, Denker*innen, Aktivist*innen, Jugendliche, alle, die interessiert daran sind, kritische kreative Praktiken zu entwickeln, sind eingeladen, sich anzumelden. Die Kurse sind hauptsächlich für Personen über 16 Jahren mit jeglicher Vorbildung konzipiert. Sprachen: Englisch und/oder Deutsch.

GEBÜHREN

Für einen Kurs: € 150,-
Early Bird Rabatt für Frühbucher*innen: € 120,- (Anmeldung bis 5. Juni)
Kunstraum Innsbruck Mitglieder: € 100,- (Mitglied werden)
50% Ermäßigung für Studierende, Schüler*innen und Lehrlinge (gegen Nachweis): € 75,-

Goodies: Jede/r Kursteilnehmer*in wird als Geschenk einen signierten digitalen Art Print von Jakup Ferri sowie ein Buch mit einem Screen Print von Dan Perjovschi erhalten.

Du kannst dir die Kursgebühr nicht leisten? Kontaktiere uns per E-Mail an office@kunstraum-innsbruck.at und wir versuchen eine Lösung zu finden.

KURSÜBERSICHT

Die Kunstraum Innsbruck Summer School schafft engagierte und inspirierende Formate des Lernens, des Austauschs und des Netzwerkens für lokale und regionale kulturelle Landschaften mit internationalem Profil. Summer School findet statt während der Ausstellung Zoopolis, mitten in der Stadt Innsbruck, geprägt von Wäldern, Flüssen und Bergen. Die Themen der Summer School sind vielfältig, inspiriert von aktuellen Dringlichkeiten und zukünftigen Imaginationen. Die Medien sind: Malerei, Zeichnung, Installation, Multimedia, Design, Kuratieren, Performance/zeitgenössischer Tanz.

MALEREI MIT INA HSU

MALEREI / ZEICHNUNG / TIER-MENSCH KOHABITATION

Foto: Petra Rautenstrauch

Titel: Fragile Körper und rollende Lebensräume

3 Einheiten: FR 1.07. 15:00-18:00; SA 2.7. 10:00-15:00; SO 3.7. 10:00-14:00

Wie könnte unser zukünftiges Zusammenleben mit Tieren, Pflanzen und Pilzen aussehen? Das ist die Hauptfrage, die Ina Hsu in ihrem Kurs und ihrer künstlerischen Praxis behandelt. Reflexion und künstlerisches Handwerk verbindend lernen Teilnehmer*innen Öl- oder Acryl-Techniken (je nach Präferenz) sowie Storytelling, also wie ein Werk als Mittel der Kommunikation funktioniert und wie die Wahrnehmung zu einem Werkzeug für die Erschaffung von Realitäten werden kann.

Shian-Fong Hsu a.k.a.

Ina Hsu

ist eine 1976 in Innsbruck in einer taiwanesischen Familie geborene Künstlerin und Vermittlerin.

>>HIER gehts zum Kurs<<

TANZ UND PERFORMANCE MIT EVA MÜLLER

KÖRPER / ZEITGENÖSSISCHER TANZ / IMPROVISATION

Foto: Arturo Fuentes

2 Einheiten: MO 4.7. 18:00-21:00, DI 5.7, 18:00-21:00

Die Teilnehmer*innen begeben sich in dieser zeitgenössischen Tanzklasse auf eine kreative Reise. Mit vorgegebenen Bewegnungsabfolgen, wie auch mit angeleiteten individuellen und kollektiven Improvisationen und eigenem Vokabular, wird spielerisch mit den Komponenten Bewegung/Körper/Raum und Zeit experimentiert.



Eva Müller

ist Tanzchoreografin, Performerin, Tänzerin und Tanzpädagogin sowie Gründungsmitglied von OFFTANZ Tirol.

>>HIER gehts zum Kurs<<

KURATIEREN UND AGIEREN MIT BARBARA MAHLKNECHT

FEMINISTISCHE PRAXIS / AKTIVISMUS / CARE

Bild: Wages for Housework (Billboard), Teil der Ausstellung How to Change Everything, Fluc Wien, 2022. Kuratiert von Barbara Mahlknecht, Foto: Iris Ranzinger

Titel: What the F**k is Social Reproduction?

3 Einheiten: DI 5.07. MI 6.07. DO 7.7. 15:00-19:00
Anmerkung: Der Kurs ist für

FLINTA*- only (Frauen, Lesben, intersexuelle, nicht-binäre, trans und agender Personen

)

Der Kurs stellt Praktiken der Kunst, des Kuratierens und des Aktivismus vor, die das Thema Care ausloten. Miteinander werden wir neue Ideen und Praktiken kennenlernen und ausprobieren und bestehende Fähigkeiten und Wissen erweitern. Wie können wir unsere Fürsorge-Praxen adaptieren, ausüben und erweitern in der Arbeit und im täglichen Leben? Wie können wir mehr füreinander sorgen, besser und anders?

Barbara Mahlknecht

ist Wissenschaftlerin, Kuratorin, Lehrerin und Kunstvermittlerin aus Bolzano, die in Wien und London tätig ist.

>>HIER gehts zum Kurs<<

INSTALLATIONSKUNST UND ZUKUNFTSSZENARIEN MIT TIME’S UP

MULTIMEDIA ART / SPEKULATIVES DESIGN UND FIKTION

Bild: Turnton Dockland, 2017 Ars Electronica Festival / Lentos Kunstmuseum Linz. Foto: Norbert Artner

Titel: Lust auf Zukünfte


3 Einheiten: FR 8.07 15:00-18:00; SA 9.7. 12:00-16:00 SO 10.07. 10:00-15:00

Im Zuge des Kurses werden spielerisch Narrative einer gewandelten Welt in möglichen Zukünften erdacht. Unkompliziert, leichtfüßig und niederschwellig leiten wir sie durch Übungen, die das Trainieren unseres Möglichkeitssinn unterstützen, um laut über wahrscheinliche, plausible, (un)mögliche und bevorzugte Zukünfte nachzudenken.

Time’s Up

– Labor für die Schaffung experimenteller Situationen ist ein im Linzer Hafen verortetes Kollektiv.

>>HIER gehts zum Kurs<<

ZEICHNEN UND HUMOR MIT DAN PERJOVSCHI

POLITISCHER KOMMENTAR / GRAFFITI / KUNST UND MEDIEN

Bild: Dan Perjovschi zeichnet at Kiasma Helsinki. Foto: Pirje Mykkänen, Courtesy: der Künstler und Kiasma

Titel: Drawing Times



2 Einheiten: SA 9.07. 12:00-16:00; SO 10.07. 10:00-14:00



Wir werden eine Zeichen-Plattform kreieren, auf der wir uns unterhalten und austauschen können. Wir werden miteinander zeichnen. Es wird Raum für Diskussionen geben, einzeln und in der Gruppe. Wir werden ein Fanzine gestalten.

Dan Perjovschi

lebt und arbeitet in Bukarest und Sibiu, Rumänien. Mit wenigen Linien entwirft Dan Perjovschi seit über 30 Jahren Bilder, die auf globale Themen genauso wie alltägliche Situationen mit Witz, Ironie und Humor antworten.

>>HIER gehts zum Kurs<<

BEGLEIT-VERANSTALTUNGEN

Öffentliches Programm bei freiem Eintritt: Party, Lectures, Performances, Präsentationen. Save the date

1.7.–10.7.2022

Hinweis: Während der Summer School wird der Zugang zur Ausstellung Zoopolis beschränkt sein.


***

Kooperationspartner*innen: bilding Kunst- und Architekturschule, Bunker.

Förderung: Stadt Innsbruck, Tourismusverband Innsbruck, Kultur / Land Tirol, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport.
Konzept und Kuration: Dr.in Ivana Marjanović / Organisation: Kunstraum Innsbruck.

GESCHÄFTS-BEDINGUNGEN SUMMER SCHOOL 2022

Die Anmeldefrist endet am 19.6.2022 falls die Kurse nicht bereits davor ausgebucht sind.

Die Anmeldegebühr erlaubt den Besuch der individuellen Kurse. Zusätzliche Kosten für Material, Ausrüstung oder Anreise sind dadurch nicht gedeckt und müssen von den Teilnehmer*innen selbst übernommen werden.

Sobald die Anmeldung akzeptiert wurde, erhältst du Informationen zur Zahlung der Kursgebühr. Bitte beachte, dass die Anmeldung erst gültig ist, nachdem die Zahlung der gesamten Kursgebühr bei uns eingegangen ist.

Programmänderungen und Kursabsage

Kunstraum Innsbruck behält sich das Recht vor, das Kursprogramm zu ändern oder Kurse abzusagen. Die Teilnehmer*innen werden zeitgerecht über eine Absage informiert. Im Fall einer Absage wird die gesamte Kursgebühr zurückerstattet. Weitere Kosten (Reisekosten etc.) werden nicht zurückerstattet.

Nicht-Erscheinen

Bei Nicht-Erscheinen wird die Kursgebühr nicht zurückerstattet.

Stornierung durch die Teilnehmer*innen

Die Anmeldefrist endet am Montag, den 19.6.2022 falls die Kurse nicht bereits davor ausgebucht sind. Eine Stornierung der Anmeldung ist bis Montag, den 19.6.2022 kostenfrei möglich.

Stornierungen nach Montag, dem 19.6.2022 können nur in Ausnahmefällen nach Vorlage einer Bestätigung akzeptiert werden (Krankheit, Covid-19 Bestimmungen). Bitte kontaktiere uns unter office@kunstraum-innsbruck.at.

>>Datenschutzerklärung<<