Eingang Ausstellungsraum Kunstraum Innsbruck, Ausstellungsansicht Marianne Vitale, 2013, Foto: Christian Vorhofer

Ausstellungsraum Kunstraum Innsbruck, Ausstellungsansicht Marianne Vitale, 2013, Foto: Christian Vorhofer

Ausstellungsraum Kunstraum Innsbruck, Ausstellungsansicht Wim Botha, 2013, Foto: Christian Vorhofer

Grundriss Ausstellungsraum Kunstraum Innsbruck

Der KUNSTRAUM INNSBRUCK - Verein zur Ausstellung aktueller Kunst - ist ein 1996 gegründeter gemeinnütziger Verein. Zielsetzung des KUNSTRAUM INNSBRUCK ist es - in zentraler Lage - die Begegnungen mit dem Phänomen der zeitgenössischen Kunst zu ermöglichen, in Form von Ausstellungen, Vorträgen, Diskussionen, Künstlergesprächen, Lesungen und Konzerten. Das Gebäude, in dem sich der Kunstraum Innsbruck befindet, wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts erbaut und war ursprünglich ein Papierlager. Bereits in den 60er Jahren wurde es zeitweise als alternativer Raum für low-budget-Ausstellungen verwendet. 1996 wurde es auf private Initiative umgebaut und mit moderner Ausstellungsinfrastruktur neu adaptiert. Seitdem wird der Kunstraum Innsbruck als gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein geführt, subventioniert von der Stadt Innsbruck, dem Land Tirol und dem Bundeskanzleramt Sektion Kunst. 2004 wurden die Räumlichkeiten des Kunstraum Innsbruck um die Hälfte verkleinert und umgebaut. Der andere Teil des ehemaligen Kunstraumes wurde von der Galerie Thoman angemietet.

Das Gesamtprogramm umfasst ca. 5 Ausstellungen pro Jahr. Schwerpunkt ist internationale, zeitgenössische Kunst; es werden vorwiegend Einzelausstellungen – Neuproduktionen – gezeigt.

Gründungsdirektorin des Kunstraum Innsbruck war 1996 Elisabeth Thoman. Ihr folgte Mag. Stefan Bidner von 2004 bis 2010. Von 2011-2012 wurde Dr. Veit Loers als kommissarischer Leiter eingesetzt und seit 2013 konzipiert Kari Pernegger als geschäftsführende künstlerische Leitung das Programm.  

Der Vorstand ist durch Dr. Lothar Tirala (Vorsitzender), Dr. Klaus Miller (stellv. Vorsitzender) und Mag. Astrid Raitmayr (Kassier) vertreten.    

Der Kunstraum Innsbruck wird unterstützt von Stadt Innsbruck, BMUKK, Land Tirol, Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer.

Der Kunstraum Innsbruck ist Mitglied von www.innsbruckcontemporary.at Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine (AdKV). 

 




Email

registrieren

Ihre Email-Adresse wurde bei uns registriert und zur Liste der Newsletter-Abonnenten hinzugefügt.
Sie erhalten in Kürze ein Bestätigung per Email.

click to close